Wie man den Stern visualisiert

Wenn Sie nicht gewohnt sind, ein Bild zu visualisieren, d.h. sich bildlich vorzustellen, kann es wirklich helfen, mit offenen Augen auf den Stern dieser Seite zu blicken. Versuchen Sie jedoch nicht so sehr mit ihren Augen zu schauen, als sich vielmehr einfach bewusst zu sein, dass da ein wunderschöner Stern vor Ihnen ist. Fühlen Sie, dass er eine Quelle der Liebe ist, der Schönheit, des Friedens.

Nach einer Weile, wird es Ihnen möglich sein, ihn sogar zu sehen, wenn Sie Ihre Augen geschlossen halten. Oder schließen Sie Ihre Augen und stellen Sie sich einfach vor, dass da ein Lichtpunkt vor Ihnen ist, vielleicht direkt vor Ihrem Herzen - obwohl Sie ihn sich auch vor Ihren Augen vorstellen können, wenn Ihnen das lieber ist. Während Sie ihn "sehen", lassen Sie ihn heller und größer werden, bis Sie das Gefühl haben, dass es die Sonne ist, auf die Sie schauen. Tun Sie für einige Tage nicht mehr als nur dieses. Wenn Sie dann spüren, dass Sie die Sonne ganz gut sehen können, lassen Sie sie langsam eine andere Form annehmen. Sie können einen Stern darin sehen. Oder Sie können ihn sich zuerst auch als einen funkelnden Stern am Himmel vorstellen. Oder Sie sind vielleicht auch imstande sich vorzustellen, dass die Kreislinie der Sonne sich an mehreren Stellen nach innen zurückzieht und so einen Stern bildet.

Wenn Sie einmal den Stern in Ihrer Vorstellung sehen können, selbst wenn es nur für kurze Augenblicke ist, sind Sie schon gut vorangekommen. Üben Sie einfach weiter. Sie können ihn dann entweder verwenden, um sich selbst mit dem Licht in Einklang zu bringen, das im Herzen allen Daseins liegt; oder Sie können sich vorstellen, wie sein Licht zu anderen Menschen strahlt und ihnen  Heilung  bringt.

 

 

  Home

 Ein einfacherer Stern

 Meditation

 Was bedeutet das Sternsymbol?

 Heilung

 

Die Basis von "The StarLink"

Das Buch "Sternenlicht"

 eMail an "The StarLink"

Newsletter